Bowling und Bremer Freimarkt

 

Ein super Tag!

Da es Ferien sind und Leute wie wir es doof finden, zu Hause zu sitzen und sich zu langweilen, treffen wir uns lieber und unternehmen etwas. Diesmal war es Geldausgeben in Bremen gumbo.gif .

Zuerst waren wir Bowlen in einem kleinen Bowlingcenter, danach haben wir den Bremer Freimarkt unsicher gemacht. Bevor wir Bowlen waren, mussten wir uns stärken, dann ab ins Center.
Zum Grauen einiger Meedchen (Nanni, Frinna und Ich), gab es dort einen Fahrstuhl. Da wir uns weigerten dort mitzufahren, mussten wir einen anderen Weg finden nach oben zu kommen. Da dachten wir uns: „Laufen wir doch einfach durch das Parkhaus, macht man zwar nicht, wir aber schon.“ Wir wurden von einem alten Mann aufgehalten pff.gif .
Nun ja, dann standen wir vor einer verschlossenen Glastür und sahen auf der anderen Seite der Tür die wunderschöne Treppe, die uns nach oben bringen würde. Zum Glück kamen Leute, die einen Parkschein hatten und uns dadurch die Tür öffneten.
Oben keuchend im 7. Stock angekommen, liehen wir uns Schuhe aus und los ging es. Bis 19 Uhr hatten wir Zeit. Zeit genug, um zwei Spiele zu spielen. Es stellte sich heraus, dass Kirsten mit die Beste war, Timo zählt schon gar nicht mehr und Timon auch nicht. Ich konnte es gar nicht (war mir zu leicht porno.gif ). Dies stellte sich spätestens raus, als ich die Kugel gegen die Bande warf und der Servicemann genervt kommen musste um sie zu retten huch.gif . Peinlich! Aber eigentlich zählt das Ganze gar nicht, weil der Boden soo rutschig war, dass ich mich immer fast hingepackt habe. Da entschied ich mich elegant auszusehen, anstatt zu gewinnen. Danach gings dann fix zum Bremer Freimarkt.

pic_0052.jpg

Irrgarten war super. Ich bin gleich mal direkt gegen so ne dumme Glaswand gelatscht. Es gibt Bilder von dem Ding. Frinna konnte sich auch nicht zurückhalten und läuft ebenfalls gegen so eine Wand, naja und danach sind wir stundenlang über den Markt gewandert. Es waren mindestens -20° und ich war superfroh, als wir dann in die Kajüte gingen, um etwas zu trinken cheers.gif .
Eistee gab es wieder mal nicht, wie auch schon in Rodenkirchen nicht. Wir waren kurz davor Randale zu machen, als wir uns entschieden etwas andere zu bestellen. Kirsten brachte mich und einige andere auf den Geschmack der Berliner Weisse mit Waltmeistergeschmack. Mmmhhhh!

Dann wieder ab in die Kälte, nachdem einige ein Lebkuchenherz geklaut gekauft haben, gingen wir endlich zurück zum Bahnhof. Ich wäre fast erfroren, Kirsten ebenfalls.

Also zurück zum Zug, ab nach Hause ins warme Bett. Um ca. halb 11 war der Tag dann zu Ende. Das muss wiederholt werden! yes.gif Ich fands super. Bilder gibt es ebenfalls zu betrachten.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Specials

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s