Monatsarchiv: Februar 2007

Weserlust.

Geschafft. Heute hatte ich ein Vorstellungsgespräch in einem Restaurant, da ich gerne als Kellnerin arbeiten möchte und ich habe den Job. Naja vorausgesetzt, ich möchte ihn auch noch nach meinem Probetag. Aber da ich jung bin und das Geld brauche, weiß ich jetzt schon, dass mir der Job gefällt.

Der Job ist extrem hart. Ich muss gut kopfrechnen können, was nicht ganz einfach ist, wenn man seit Jahren in der Schule einen Taschenrechner benutzt. Außerdem muss ich pro Arm 3 Teller leer à 1,2kg tragen können, die Karte auswenig kennen, sowie alle Alkohole kennen und mixen können. Hach ich bin mal gespannt, ob ich das hinbekomme.

Eigentlich ist der Job echt super, die Arbeitskleidung ausgenommen. Ich trage schwarze Schuhe, ne schwarze Hose, ein Oberteil mit langen Ärmeln, es ist außerdem unten so lang, wie ein Jungenshirt und es ist blau-weiß gestreift und natürlich darf da nicht das rote Tuch um den Hals fehlen hoho.gif

Samstag ist mein Probetag, das kann lustig werden.

14 Kommentare

Eingeordnet unter Hello World

Haareschneiden mit Mutti.

Jessi war gestern hier und hat sich von meiner Mama freiwillig die Haare schneiden lassen. Vorlagen hatten wir aus tollen Stylingbüchern, noch etwas Tee zur Beruhigung und dann gings auch schon los. Es f!ielen unwahrscheinlich viele Haare, aber ich bin mit Muttis Arbeit sehr zufrieden, Jessi sieht supertoll aus!

P.S. Bilder folgen, da ich zur Zeit am PC meiner Eltern sitze, weil ich Tee über meine Tastatur gekippt habe, die nun noch sauber gemacht werden muss, geht das nicht.

Tipp: Guckt sie euch einfach selber an, es lohnt sich.

4 Kommentare

Eingeordnet unter Specials

Zitat der Woche 2

„Nichts“ kann nicht „nichts“ sein, weil du mit „nichts“ „was“ gewonnen hast, also muss „nichts“ „was“ sein. (by Jan Heidemann)

2 Kommentare

Eingeordnet unter Hello World