Eine Ode an mich selber.

Liebes Ich,

hast du heute schon einmal gelächelt? Oder dich wieder nur über Dinge geärgert, über die es sich doch gar nicht lohnt? Ja, ich denke so wird es sich zugetragen haben. Du bist, ich denke, ein wenig zu ungeduldig mit dir.
Basketball lernt man nicht einfach so von heute auf morgen und ebenso langsam purzeln die Pölsterchen. Doch hier ein paar Tips von mir an dich:
Merke dir vorerst wer zu deiner Manschaft gehört und in welchen Korb du werfen müsstest, kämest du doch einmal an den Ball heran. Weiterhin kümmere dich lieber mehr um dich selbst und deine Angelegenheiten. Das erleichtert dir einiges. Die anderen sollten dir egal sein, glaube mir.
Wer zuletzt lacht, lacht am besten! Du bist doch glücklich und zufrieden, wie die Made im Speck. Der frühe Vogel fängt den Wurm und die zweite Maus kriegt den Käse. Behalte das immer im Hinterkopf.
Doch kümmere dich vielleicht nächstes Wochenende um die Kleinen. Du siehst sie nicht oft und wo du feiern wirst erübrigt sich sicher noch von allein. Folge deinem Herzen.
Wenn sie allerdings feststellen sollten, dass du Krebs hast oder schwanger bist, dann hast du ein Problem weniger und somit wäre nichts mehr mit Feiern.

Viele liebe Grüße und Küsse von gar nicht so weit weg. =)

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter aus dem Kopf gefallen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s