Geistergeschichten #2 – Der Teufel

Als ich klein war, blieb mir der Zugang zum Zimmer meiner sechs Jahre älteren Schwester oft verwehrt. Eines Tages erhaschte ich einen kurzen Blick. Ihr Zimmer war dunkel, nur erhellt von dem Schein vieler Kerzen. Ihre beiden Freundinnen saßen auf dem Boden vor einem Tisch. Mehr bekam ich nicht zu sehen, doch die Neugier wuchs.
Als ich älter war, erzählte sie mir, dass sie damals oft mit ihren Freundinnen Gläserrücken machte. Ich fand das sehr interessant und wollte mehr wissen. So erzählte sie mir schließlich, dass sie einmal einen bösen Geist gerufen hatten. Er natürlich Lucifer. Wie auch sonst. Ich weiß heute nicht mehr was der Geist zu ihnen sagte. Sie beendeten die Sitzung aus Angst.
Es heißt man solle das Glas, mit dem man einen bösen Geist rief, zerschlagen. Meine Schwester hielt dies für unsinnig, obwohl sie noch zuvor ganz erstaunt den Finger auf ein sich von selbst bewegendes Glas hielt. Somit stand das Glas dannach weiterhin brav und mit allen anderen eng aneinander gedrängt in ihrem Schrank.
In der Nacht fiel das Glas um und schob die anderen somit von sich weg. Ein Luftzug in einem geschlossenen Schrank? Umgefallen trotz eng umstehender Gläser? Oder doch der böse Geist?

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kolumne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s